AargauTopSport

Grosser Preis des Kantons Aargau mit Top-Besetzung

von Roland Keller – 6. Juni 2019

Zieleinfahrt der Veloprofis am GP des Kanton Aargau

Bilder: zur Verfügung gestellt

Die diesjährigen Radsporttage warten nicht nur mit einem vielfältigen Programm auf, sondern erstmals auch mit einem «Prolog». Am Sonntag, 9. Juni, findet mit Ausgangspunkt Leuggern die erstmalige «Dillier-Classic» statt.

Aufgrund seiner Verletzung wird Silvan Dillier allerdings am 9. Juni nicht auf dem Rad sitzen. Aber er wird vor Ort sein und auch Zeit für Gespräche haben. Am Nachmittag des Donnerstags, 13. Juni werden dann die Berufsfahrer die 56. Austragung des «Grossen Preises des Kantons Aargau» in Angriff nehmen. Am Start werden Rennfahrer aus 19 Teams, darunter Vertreter von sechs WorldTeam-Equipen erwartet. Damit weist der «Grosse Preis des Kantons Aargau» einmal mehr eine ausgezeichnete Besetzung auf.

Der Velo-Club Gippingen wird 100 Jahre alt. Dieses Jubiläum wird im Rahmen der Radsporttage gefeiert. Die Radsporttage finden vom 13. bis 16. Juni mit Start und Ziel in Leuggern statt. Höhepunkt der Veranstaltung ist einmal mehr der zum 56. Male ausgetragene «Grosse Preis des Kantons Aargau für Elite/Profi».

Die Velorennfahrer sind unterwegs am GP des Kantons Aargau

Ein weiterer Höhepunkt im diesjährigen Programm der Gippinger Radsporttage ist die Drei-Länder-Meisterschaften der Rennfahrer der Kategorie U23. Am Samstagnachmittag, den 15. Juni, suchen die Nachwuchsrennfahrer aus den Verbänden Deutschland, Luxemburg und der Schweiz den jeweiligen Landesmeister. Es wird also sozusagen drei Rennen in einem geben. Vor Jahresfrist wurde diese gemeinsame Ländermeisterschaften erstmals in Deutschland ausgetragen. Gippingen will ihr nun erstmals in der Schweiz einen würdigen Platz bieten.

Gippingen hat Erfahrung mit der U23- Schweizermeisterschaft. In den Jahren 2012 und 2013 wurde diese Meisterschaft, damals noch reserviert für die Schweizer, ebenfalls in Gippingen ausgetragen. Simon Pellaud, der Meister von 2013, steht dieses Jahr bei den Profis im Einsatz. Nebst der Drei-Länder-Meisterschaften wird am Samstag auch das traditionelle Militärradrennen – auch als Schweizermeisterschaft – und der 7. Holcim Granfondo Zurzibiet für Sehbehinderte ausgetragen. Am Sonntag, 16. Juni, steht nicht nur der Familientag auf dem Programm. Es werden auch die Nachwuchsrennen der Piccolos, Schüler und Anfänger ausgetragen. Trotz diesem radsportlich abwechslungsreichen Programmes wird es an den diesjährigen Radsporttagen erneut einen Festbetrieb mit Volksfest-Stimmung geben. Auch in diesem Jahr befinden sich Start und Ziel der Radrennen, sowie der Festplatz der Radsporttage, bei der Schulanlage in Leuggern. Gippingen garantiert also einmal mehr abwechslungsreiche Radsporttage.

Die Vorbereitungen für die Radsporttage 2019 – sie gehören zu den AargauerTopSport-Events – laufen auf Hochtouren. Das genaue Programm für die vier Tage und die Details zu den teilnehmenden Teams mit ihren Fahrern werden laufend auf der Website www.gippingen.ch publiziert.

Die Velorennfahrer sind unterwegs am GP des Kantons Aargau

Deine Ansprechperson

André Erne
Vizepräsident und Geschäftsführer
Stauseestrasse 25
5316 Gippingen
079 757 10 82
office@gippingen.ch
www.gippingen.ch
Facebook
Twitter
Youtube

2019-06-06T06:11:54+00:00Tags: |