Im Gespräch

«Langfristig funktioniert das so nicht»

von Marco Meili und Fabio Baranzini – 29. Oktober 2020

Für die neuste Ausgabe unserer Videoserie «aargauersport.ch im Gespräch» haben wir mit Eventorganisator Christian Rocha diskutiert. Ein Gespräch über die schwierigen letzten Wochen, über Unsicherheiten, Schutzkonzepte, Sponsoren und die Verantwortung von Sportveranstaltern.

Seit zehn Jahren organisiert Christian Rocha den «AargauTopSport»-Event EKZ CrossTour Baden. Dieser Event ging im September trotz Corona in einer angepassten Form – zwei Wettkampftage statt einer – über die Bühne. Im Oktober organisierte Rocha dann in Bern ein weiteres Radquer-Rennen. Diesmal mit mehr als 1000 Zuschauern. Die nächsten Anlässe stehen im Januar an. Doch Christian Rocha ist skeptisch. «Um ganz ehrlich zu sein: Ich habe kein gutes Gefühl für die Events im Januar», sagt er.

«Wir haben als Veranstalter auch eine gewisse Verantwortung gegenüber den Athleten und dem Sport. Darum haben wir alles unternommen, um diese Anlässe durchzuführen.»

Christian Rocha, Sportevent-Organisator

Zusatzaufwand und Verluste

Im Gespräch gewährt er Einblicke in die Organisation von Sportevents unter den wegen Corona stark erschwerten Bedingungen. Neben dem Zusatzaufwand für Schutzkonzepte und der grossen Unsicherheit in der Vorbereitung kommen auch noch finanzielle Herausforderungen hinzu. «Mit dem Event in Baden werden wir wohl ein Minus von 10’000 bis 20’000 Franken erwirtschaften, weil wir plötzlich zwei Wettkampftage hatten statt nur einen. Das können wir einmal verkraften, da wir als Verein keinen Gewinn erwirtschaften müssen. Aber langfristig funktioniert das so nicht», sagt Christian Rocha.

Dennoch war für ihn klar, dass die Veranstaltungen wenn immer möglich durchgeführt werden. «Wir haben als Veranstalter auch eine gewisse Verantwortung gegenüber den Athleten und dem Sport. Darum haben wir alles unternommen, um diese Anlässe durchzuführen. Aber natürlich braucht es dafür auch die freiwilligen Helfer und Sponsoren, die dahinterstehen», sagt Rocha.

Hinweis

Weitere spannende Videointerviews mit Vertreterinnen und Vertretern der Aargauer Sportszene findest du in unserer Rubrik «aargauersport.ch im Gespräch».