AargauTopSport

Ein krönender Abschluss für eine tolle Saison

von Fabio Baranzini – 26. Oktober 2019

Elite-Läufer am Powerman Zofingen

Bild: Powerman Zofingen

Nach der Saison ist vor der Saison: Die Organisatoren der «AargauTopSport»-Events blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück und stecken bereits mitten in den Vorbereitungen für die kommenden Austragungen der wichtigsten Sportevents im Kanton Aargau.

Mehr als 7’000 Läuferinnen und Läufer sind vor etwas mehr als einer Woche ins Aargauer Seetal gepilgert, um bei der 45. Ausgabe des Hallwilerseelaufs dabei zu sein. Der traditionelle Herbstklassiker hat eine Strahlkraft, die weit über die Kantonsgrenze hinausreicht und damit jedes Jahr wieder Spitzenathletinnen und Spitzenathleten anlockt. Damit passt der Hallwilerseelauf perfekt in die Event-Serie «AargauTopSport» – der Vereinigung der bedeutendsten Sportanlässe im Kanton Aargau.

Der Hallwilerseelauf sorgte für den krönenden Abschluss des «AargauTopSport»-Jahrs 2019. Im September hatte zuvor der Powerman Zofingen die weltbesten Duathleten in den Aargau gelockt, denn in der Thutstadt wurde um WM-Medaillen gekämpft. Besonders erfreulich: Vier der sechs Elite-Medaillen blieben in der Schweiz – darunter die Goldmedaille von Nina Zoller.

Team Schwaller gewinnt das Baden Masters

Bild: Baden Masters

Grossartige Sportevents

Bereits im August massen sich die weltbesten Curler zum Saisonauftakt am «Baden Masters». Und auch hier durfte man sich über einen Schweizer Sieg freuen. Aber nicht nur das: Im Team von Yannick Schwaller waren mit Romano Meier und Marcel Käufeler sogar zwei Aargauer dabei. Sie schlugen im Endspiel die schwedischen Weltmeister um Skip Niklas Edin. Ebenfalls für Spektakel hatten die beiden Herbst-Renntage auf der Pferderennbahn in Aarau gesorgt.

Obwohl mit der Radquer Schweizer Meisterschaft am 12. Januar 2020 noch ein weiterer «AargauTopSport»-Event auf dem Programm steht, zieht Niklaus Tschan von der Sektion Sport des Kantons Aargau und Geschäftsführer des Swisslos-Sportfonds Aargau, aus dem die Events finanziell unterstützt werden, ein positives Fazit. «Der Hallwilerseelauf war ein super Abschluss eines weiteren tollen AargauTopSport-Jahres. Alle Veranstalter leisten eine unglaubliche Arbeit und haben es trotz vielen Herausforderungen geschafft, grossartige Sportevents auf die Beine zu stellen. »

«Alle Veranstalter leisten eine unglaubliche Arbeit und haben es trotz vielen Herausforderungen geschafft, grossartige Sportevents auf die Beine zu stellen.»

Niklaus Tschan, Sektion Sport Kanton Aargau

Für die Zukunft rüsten

Dass auch die bedeutendsten Sportevents des Kantons keine Selbstläufer sind, haben die letzten Monate gezeigt. Unter anderem hatten die traditionellen Radsporttage in Gippingen mit Nachfolgeproblemen zu kämpfen. Nicht zuletzt deshalb, weil die Organisatoren Mühe haben, genügend ehrenamtliche Helfer zu finden. In Gippingen konnte man die brenzlige Situation abwenden. Die Ausgabe 2020 ist gesichert.

Trotzdem laufen derzeit Abklärungen, ob innerhalb der «AargauTopSport»-Vereinigung Synergien genutzt werden können, um solche Probleme künftig abfedern zu können. «Wir prüfen derzeit, ob bestimmte Aufgaben zentral organisiert und erfüllt werden können, um damit eine Entlastung für die einzelnen Organisatoren zu ermöglichen», sagt Niklaus Tschan. Auch in anderen Bereichen will man mit der Zeit gehen und sich für die Zukunft rüsten. «Im Bereich der Online-Kommunikation – insbesondere beim Thema Livestreaming – möchten wir in absehbarer Zukunft einen Schritt nach vorne machen», so Tschan.

Deine Ansprechperson

Niklaus Tschan
Abteilung Hochschulen und Sport
Sektion Sport
Bachstrasse 15
5001 Aarau
062 835 22 88
niklaus.tschan@ag.ch

2019-10-26T11:07:58+00:00Tags: |